Psychologische Onlineberatung erklärt

Themen

Die Anliegen, für die eine Onlineberatung für Schüchterne oder Introvertierte geeignet sein kann, können sehr vielfältig sein. Hier sind ein paar ganz typische Beispiele:

  • Sie sind unzufrieden mit Ihrem Job und fühlen sich an Ihrem Arbeitsplatz einfach nicht wohl.
  • Sie haben das Gefühl, dass Ihre Introversion oder Ihre Schüchternheit Sie am Erreichen Ihrer Ziele hindert, z.B. weil Ihre Ideen kein Gehör finden, Sie sich nicht "verkaufen" können oder Sie sich einfach "nichts trauen".
  • Sie haben Schwierigkeiten damit, Freunde zu finden, soziale Netzwerke aufzubauen oder fühlen sich unbeliebt.
  • Sie fühlen sich gestresst und ausgebrannt, weil sie nicht "nein sagen" können oder nicht die nötige Ruhe finden.
  • Sie fühlen sich zerrissen zwischen Ihrem Bedürfnis nach Ruhe und Alleinsein und den Erwartungen der Gesellschaft.

Ich arbeite mit Ihnen daran, konkrete Ziele zu formulieren. Wir finden Ihre Stärken und auch Ihre persönlichen Bedürfnisse heraus und überlegen uns Wege, wie Sie damit Ihre Ziele erreichen können. Gerne begleite ich Sie dann ein Stück dieses Weges.

Wirksamkeit

Ja, Onlineberatung funktioniert. Eine Vielzahl von Studien konnte bereits zeigen, dass Online-Interventionen bei einer Vielzahl von Themengebieten genauso wirksam sind wie herkömmliche Beratungsmethoden. Daher wird Onlineberatung mittlerweile auch von verschiedenen Berufsverbänden wie dem Bund Deutscher Psychologen (BDP) anerkannt.

Da sich die Beratung online - insbesondere die textbasierte per E-Mail oder Chat - in der Vorgehensweise selbstverständlich von herkömmlichen Beratungsformen unterscheidet, sind spezielle Qualifizierungen erforderlich. Daher habe ich mich als Online-Beraterin über das Institut für E-Beratung der Hochschule Nürnberg zertifizieren lassen.

Manche Personen sind skeptisch, wie sich eine gute Beziehung zwischen Kunde und Berater aufbauen kann, wenn man sich nicht persönlich trifft. Vielleicht kennen Sie noch Brieffreundschaften - man kann sich Menschen sehr verbunden fühlen, die man gar nicht persönlich kennt.

Sie werden staunen, wie gut man sich kennenlernen und unterstützen kann, selbst wenn man sich "nur" schreibt.

Grenzen

Onlineberatung ist keine Psychotherapie. Dies ist wohl zunächst die wichtigste Einschränkung, denn psychotherapeutisches Arbeiten ist in Deutschland online grundsätzlich nicht erlaubt. Darüber hinaus bin ich auch keine Psychologische Psychotherapeutin, sondern Diplom Psychologin mit beraterischen Zusatzqualifikationen. Sollten Sie so starke soziale Ängste haben, dass Sie in der Verrichtung Ihres Alltags Schwierigkeiten haben, oder nehmen Sie Medikamente oder andere Substanzen zur Erleichterung Ihrer Hemmungen, sprechen Sie bitte mit Ihrem Hausarzt darüber. Dort wird Ihnen bei der Suche nach professioneller psychotherapeutischer Hilfe bei Ihnen vor Ort geholfen. Onlineberatung ist zudem nicht in akuten Krisen geeignet, da kein sofortiges Einschreiten möglich ist. Bitte wenden Sie sich bei akuten Notfällen oder schweren psychischen Krisen an die Rufnummer 112 oder den ärztlichen Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Bundesvereinigung unter der Rufnummer 116117.

Was in der Onlineberatung ebenfalls nicht möglich ist, ist das Anwenden von Entspannungsverfahren. Hier ist es sinnvoller, dass wir gemeinsam darüber sprechen, wie Sie qualifizierte Angebote bei sich vor Ort nutzen können.

Textbasierte Onlineberatung hat die Einschränkung, dass wir keine sozialen Situationen einüben können, z.B. in Form von Rollenspielen. Hier bietet die Videoberatung etwas mehr Möglichkeiten, auch wenn selbst hier deutliche Einschränkungen in den sozialen Interaktionsmöglichkeiten vorhanden sind.

Sie beginnen die Beratung bei mir grundsätzlich mit einem kostenlosen Erstgespräch. Dort klären wir gemeinsam, ob Ihr Anliegen für mein Beratungsangebot geeignet ist, und auch Sie haben die Möglichkeit zu entscheiden, ob meine Art die Richtige für Sie ist.

Datenschutz

In der psychologischen Onlineberatung besprechen wir oft über sehr persönliche Themen. Für eine erfolgreiche Arbeit zwischen Ihnen und mir, ist die daher die Vertraulichkeit eine wichtige Grundlage. Neben meiner Schweigepflicht, sind in der Onlineberatung vor allem technische Vorkehrungen dafür erforderlich.

Ich verpflichte mich den berufsethischen Richtlinien meines Berufsverbands - dem Bund Deutscher Psychologen (BDP) - und stehe als Psychologin unter einer gesetzlichen Schweigepflicht.

Für die Onlineberatung verwende ich spezielle Software der Firma mentavio, die besonders hohen Anforderungen an den Schutz Ihrer Daten genügt. Informieren Sie sich gerne hier näher über den Datenschutz von mentavio. Für meinen Beratungsraum innerhalb dieser Software entrichte ich eine jährliche Lizenzgebühr. Meine Kunden geben auf der Startseite von www.mentavio.com unter dem Punkt "Direkt ins virtuelle Sprechzimmer" einen Code ein, der für jede einzelne Sitzung neu generiert wird und den sie für jede Sitzung von mir zugeschickt bekommen, um mit mir dort kommunizieren zu können.

Selbstverständlich ist es für eine psychologische Onlineberatung erforderlich, ein Mindestmaß an personenbezogene Daten zu erheben und zu speichern. Lesen Sie in meiner Datenschutzerklärung näheres.



Psychologische Onlineberatung ist auch als anonyme Beratung möglich.